Schulsystem

Die Internatsschule für Schisportler bietet zwei Ausbildungszweige an. Ein Oberstufenrealgymnasium und eine Handelsschule

Das Bildungsziel ist der Abschluss der jeweiligen Schulform mit der Reifeprüfung bzw. der Abschlussprüfung. Da die sportliche Ausbildung der Schüler/innen sehr zeit- intensiv ist, dauert die Handelsschule bzw. das Oberstufenrealgymnasium jeweils um ein Jahr länger als an Regelschulen.

Die Unterrichtszeiten sind den sportlichen Bedürfnissen angepasst. Während der Vorbereitungszeit auf die Wettkampfsaison im Herbst und während der Wettkampf- saison selbst wird die Unterrichtszeit reduziert. Der so entfallene Unterricht wird durch verschiedene organisatorische Maßnahmen nachgeholt (z.B. Unterricht an Samstagen vor und nach der Wettkampfsaison, das Schuljahr dauert um eine Woche länger als an Regelschulen).

Wir arbeiten nach einem Leistungsstufensystem. Das hat für Schüler/innen den Vorteil, dass bei negativem Abschluss eines oder mehrerer Gegenstände am Ende des Schuljahres (bzw. nach der Wiederholungsprüfung) nicht die ganze Klasse wiederholt werden muss. Die negativ abgeschlossenen Gegenstände werden neuerlich besucht oder können in späterer Folge mittels Externistenprüfung nachgeholt werden. In den positiv abgeschlossenen Fächern kann in die nächste Klasse bzw.Leistungsstufe aufgestiegen werden.

Zur Unterstützung der Schüler/innen, die aus sportlichen Gründen oder verletzungs- bedingt überdurchschnittlich hohe Absenzen haben, werden Förderkurse angeboten. Sie finden teilweise vor, hauptsächlich aber nach der Wettkampfsaison an zwei Tagen pro Woche nachmittags statt. Während dieser Zeit wird der Trainingsumfang reduziert. Das Erreichen des Bildungszieles im jeweiligen Schuljahr wird dadurch realistischer.

Über unsere Lernplattform können sich Schüler/innen jederzeit über das Schul- geschehen informieren, sich Lerninhalte abrufen und das notwendige Wissen aneignen. Die Lernplattform ist vor allem für Schüler/innen gedacht, die aus sportlichen Gründen und/oder verletzungsbedingt mehr Absenzen haben als andere.

Die Internatsschule für Schisportler besitzt das Öffentlichkeitsrecht, d.h. die Zeugnisse und Prüfungen werden von allen öffentlichen Institutionen anerkannt und sind somit denen der Bundesschulen gleichwertig.